architektur.startbilder.de
Hallo Gast, Sie sind nicht eingeloggt. Einloggen | Account anmelden  | Eigene Seite eröffnen 
Forum   Impressum

Galerie Erste

189 Bilder
1 2 3 4 5 6 7 8 nächste Seite  >>
. Akademie der Künste Berlin -

Hinter einer großen schrägen Glasfläche befindet sich eine Terrasse.

August 2010 (Matthias)
. Akademie der Künste Berlin - Hinter einer großen schrägen Glasfläche befindet sich eine Terrasse. August 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Akademie der Künste Berlin -

Ein Blick in die wilde Treppenlandschaft der Halle.

August 2010 (Matthias)
. Akademie der Künste Berlin - Ein Blick in die wilde Treppenlandschaft der Halle. August 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Akademie der Künste Berlin -

Im Innern des Gebäudes befindet sich eine haushohe Halle mit mit querende Treppen, Stegen, schrägen Glasflächen die gewohnte Raumeindrücke sprengen.

August 2010 (Matthias)
. Akademie der Künste Berlin - Im Innern des Gebäudes befindet sich eine haushohe Halle mit mit querende Treppen, Stegen, schrägen Glasflächen die gewohnte Raumeindrücke sprengen. August 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Akademie der Künste Berlin -

Durch das Gebäude führt eine doppelstöckige öffentliche Passage vom Pariser Platz zum Denkmal der ermordeten Juden.

August 2010 (Matthias)
. Akademie der Künste Berlin - Durch das Gebäude führt eine doppelstöckige öffentliche Passage vom Pariser Platz zum Denkmal der ermordeten Juden. August 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Akademie der Künste in Berlin -

In Berlin am Pariser Platz zwischen dem Hotel Adlon und der DK-Bank von Frank Gehry steht die Akademie der Künste. Obwohl eine steinerne Lochfassade verlangt wurde, setzten die Architekten eine Glasfassade durch. 2004 wurde das Gebäude nach Verzögerungen und Planänderungen endlich fertig. Architekten waren Günter Behnisch und Werner Duth.

http://www.behnisch-partner.de/projects/civic-buildings/academy-of-arts

August 2011 (Matthias)
. Akademie der Künste in Berlin - In Berlin am Pariser Platz zwischen dem Hotel Adlon und der DK-Bank von Frank Gehry steht die Akademie der Künste. Obwohl eine steinerne Lochfassade verlangt wurde, setzten die Architekten eine Glasfassade durch. 2004 wurde das Gebäude nach Verzögerungen und Planänderungen endlich fertig. Architekten waren Günter Behnisch und Werner Duth. http://www.behnisch-partner.de/projects/civic-buildings/academy-of-arts August 2011 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Besucherzentrum des Schlosses von Heidelberg -

Die Wände des neuen Besucherzentrums des Heidelberger Schlosses wirken sehr dick, da die Fenster sehr weit zurückgesetzt sind. Durch die Verkleidung mit dem groben rötlichen Sandstein passt der Neubau sehr gut in sein Umfeld. Durch seine Kubatur und die Anordnung der Fenster ist er dennoch sehr zeitgemäß. Architekt war Max Dudler, fertig wurde das Besucherzentrum 2012.

http://www.maxdudler.com/57-0-Besucherzentrum+Schloss+Heidelberg.html

August 2014 (Matthias)
. Besucherzentrum des Schlosses von Heidelberg - Die Wände des neuen Besucherzentrums des Heidelberger Schlosses wirken sehr dick, da die Fenster sehr weit zurückgesetzt sind. Durch die Verkleidung mit dem groben rötlichen Sandstein passt der Neubau sehr gut in sein Umfeld. Durch seine Kubatur und die Anordnung der Fenster ist er dennoch sehr zeitgemäß. Architekt war Max Dudler, fertig wurde das Besucherzentrum 2012. http://www.maxdudler.com/57-0-Besucherzentrum+Schloss+Heidelberg.html August 2014 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Blick durch die große Glasschräge hinüber zur Vila.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Blick durch die große Glasschräge hinüber zur Vila. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Unter Glas.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Unter Glas. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Im Bereich der Glastonne wird der langgezogene Bau quasi aufgeschnitten.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Im Bereich der Glastonne wird der langgezogene Bau quasi aufgeschnitten. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Was mich an Günter Behnisch Bauten und auch an den Gebäude seines Sohnes Steffan Behnisch (Behnisch Architekten) am meisten beeindruckt sind die Hallen, die oft ein gewaltiges Raumerlebnis bewirken. Sehr stark diese Halle mit den unterschiedlichen Rundungen und rechte Winkel, die da zusammentreffen.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Was mich an Günter Behnisch Bauten und auch an den Gebäude seines Sohnes Steffan Behnisch (Behnisch Architekten) am meisten beeindruckt sind die Hallen, die oft ein gewaltiges Raumerlebnis bewirken. Sehr stark diese Halle mit den unterschiedlichen Rundungen und rechte Winkel, die da zusammentreffen. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Ein Eindruck des Innenraum mit der alle Geschosse verbindenden Glastonne. Im Erdgeschoß befindet sich der Shop mit Kasse und ein Café. Eine Treppe führt hinunter zur Ausstellung im Untergeschoss unter dem Garten. Weitere Ausstellungsbereich befinden sich in den Obergeschossen.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Ein Eindruck des Innenraum mit der alle Geschosse verbindenden Glastonne. Im Erdgeschoß befindet sich der Shop mit Kasse und ein Café. Eine Treppe führt hinunter zur Ausstellung im Untergeschoss unter dem Garten. Weitere Ausstellungsbereich befinden sich in den Obergeschossen. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main 

Eingangsbereich.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main Eingangsbereich. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Die Terrasse vor dem Eingang unter dem Vordach und die alte Vila daneben.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Die Terrasse vor dem Eingang unter dem Vordach und die alte Vila daneben. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Die Glastonne spiegelt sich in der Glasfassade.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Die Glastonne spiegelt sich in der Glasfassade. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Ein Großteil des Museum befindet sich im Garten im Untergeschoss. Eine alle Geschosse verbindende Halle befindet sich unter der großen schräg gestellten Glastonne. Ein schöne Detail ist auch wie das Vordach unter der Aluminumverkleidung hervor tritt.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Ein Großteil des Museum befindet sich im Garten im Untergeschoss. Eine alle Geschosse verbindende Halle befindet sich unter der großen schräg gestellten Glastonne. Ein schöne Detail ist auch wie das Vordach unter der Aluminumverkleidung hervor tritt. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Ein weit auskragendes Betondach markiert den Eingang.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Ein weit auskragendes Betondach markiert den Eingang. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main -

Der Neubau wurde neben die alte Villa gesetzt, die ebenfalls zum Museum gehört und umgebaut wurde.

September 1990 (Matthias)
. Das Museum für Post und Kommunikation in Frankfurt am Main - Der Neubau wurde neben die alte Villa gesetzt, die ebenfalls zum Museum gehört und umgebaut wurde. September 1990 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main -

Am Museumsufer in Frankfurt steht das Museum für Kommunikation. 1990 wurde es als Deutsches Postmuseum eröffnet. Im Gegensatz zu manchen anderen Museen die damals in Frankfurt entstanden und im postmodernen Stil errichtet wurden, gehört es eindeutig der Moderne an. Architekten waren Behnisch und Partner aus Stuttgart.

http://www.behnisch-partner.de/projects/civic-buildings/museum-for-post-and-communication
 
Für mich einer der architektonischen Favoriten überhaupt. Die äußeren Rahmenbedingungen waren etwas ungünstig bei meinem Besuch, vor der dazu gehörigen alten Vila stand ein Müllcontainer, vor dem Neubau ein LKW. So waren die Möglichkeiten etwas eingeschränkt.

September 2014 (Matthias)
. Das Museum für Kommunikation in Frankfurt am Main - Am Museumsufer in Frankfurt steht das Museum für Kommunikation. 1990 wurde es als Deutsches Postmuseum eröffnet. Im Gegensatz zu manchen anderen Museen die damals in Frankfurt entstanden und im postmodernen Stil errichtet wurden, gehört es eindeutig der Moderne an. Architekten waren Behnisch und Partner aus Stuttgart. http://www.behnisch-partner.de/projects/civic-buildings/museum-for-post-and-communication Für mich einer der architektonischen Favoriten überhaupt. Die äußeren Rahmenbedingungen waren etwas ungünstig bei meinem Besuch, vor der dazu gehörigen alten Vila stand ein Müllcontainer, vor dem Neubau ein LKW. So waren die Möglichkeiten etwas eingeschränkt. September 2014 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Folkwang Museum in Essen -

Im Hintergrund kann ein Teil des schönen Altbaus aus den 60iger Jahren erkannt werden.

März 2010 (Matthias)
. Das Folkwang Museum in Essen - Im Hintergrund kann ein Teil des schönen Altbaus aus den 60iger Jahren erkannt werden. März 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Folkwang Museum in Essen -

Ein Lichthof. Reduzierte Architektur im Sinne von Mies van der Rohe.

März 2010 (Matthias)
. Das Folkwang Museum in Essen - Ein Lichthof. Reduzierte Architektur im Sinne von Mies van der Rohe. März 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

. Das Folkwang Museum in Essen -

Die großzügigen Wege zwischen den Ausstellungsräumen werden über Lichthöfe belichtet.

März 2010 (Matthias)
. Das Folkwang Museum in Essen - Die großzügigen Wege zwischen den Ausstellungsräumen werden über Lichthöfe belichtet. März 2010 (Matthias)
Jonas und Matthias Frey

GALERIE 3
1 2 3 4 5 6 7 8 nächste Seite  >>





Statistik Statistik
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Sie können zwischen personalisierter und nicht-personalisierter Werbung wählen.
Mit der Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.